Radfahren – eine Erlebnistour durch die Karstlandschaft

Radtag_2010.jpg

 

Trotz der teilweise hügeligen oder sogar bergigen Landschaft gibt es im Biosphärenreservat viele Möglichkeiten, Natur und Sehenswürdigkeiten des Südharzes mit dem Rad zu erkunden.

Hier ein Beispiel: Erlebnistour durch die Karstlandschaft – Tourlänge: 52km – Strecken-charakteristik: recht anspruchsvoll – mehrere starke Steigungen. Von Sangerhausen geht es über Großleinungen, Hainrode und Questenberg weiter nach Wickerode und Tilleda und wieder zurück nach Sangerhausen. Die genaue Tour finden Sie im Internet oder als Faltblatt zum Mitnehmen in den Tourismusbüros und Info-Stellen. Die Karstlandschaft-Erlebnistour ist nur eine von mehreren Radwanderungen, die Sie im Biosphärenreservat unternehmen können.

Routenvorschlag

Routen Sangerhausen

Die touristischen Karten sind aktiv: Berührt der Mauszeiger einen markierten Punkt, erscheint eine Kurzinformation; durch Klicken erhalten Sie Detailinformationen unter der Karte.

7. Radtag im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz

Er ist schon zu einer guten Tradition geworden, der jährliche Radtag im Biosphärenreservat. Am 04.06.16 war es wieder mal soweit, 35 begeisterte Radfahrer folgten unserer Einladung und nahmen am 7. Radtag teil. Zur Freude aller konnten wir auch in diesem Jahr wieder unseren Botschafter des Biosphärenreservates, den Weltmeister und Olympiasieger im Bahnradfahren Jens Lehmann, diesmal mit Familie, begrüßen. Treffpunkt waren die Ritterplätze an der B86 zwischen Riestedt und Annarode. Die Strecke führte über rund 20 km entlang auf der Kohlenstraße über das Zollhaus bis zum Jugendwaldheim Wildenstall und wieder zurück. Bei idealen Wetterbedingungen startete das Teilnehmerfeld gegen 10:00 Uhr und ging auf die landschaftlich reizvolle Strecke. Unterwegs gab es interessante Informationen zum Zollhaus, welches heute als Waldkindergarten genutzt wird und darüber hinaus zur Geschichte der Kohlenstraße. Im Jugendwaldheim konnte sich jeder Teilnehmer bei Bockwurst und Kaffee oder Wasser stärken. Interessierte hatten hier die Möglichkeit sich umzusehen und zusätzliche Informationen einzuholen. Ausgeruht und gestärkt ging es dann auf die Rücktour. Es war ein gelungener Tag, der bei allen eine große Resonanz fand. Allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben, möchten wir auf  diesem Wege nochmal danke sagen und freuen uns auf den 8. Radtag 2017.

Bilder: H. Noack, Bennungen

Gruppenbild1.jpg Radtag 31.jpg 1.jpg
Lehmann 1.jpg Radtag 11.jpg Radtag 21.jpg