Veranstaltungen in der Region 2018

Informationen zu ausgewählten Veranstaltungen in der Region mit Beteiligung der Verwaltung des Biosphärenreservats



Burg- und Schlossmuseum Allstedt


Schottenfolk tanzt auf allen Saiten
Folk-Band North Sea Gas gibt Konzert in Allstedt
 
Mit dem Programm „Feel the Music“ (Fühle die Musik) kommt das Folk-Trio North Sea Gas aus Edinburgh ins Burg- und Schlossmuseum Allstedt. Beginn ist am    4. August um 20 Uhr. Zu hören sein werden im Programm alte sowie neue Songs und natürlich die Titel der im Vorjahr veröffentlichten 18. CD „When We Go Rolling Home“.
Nach dem ersten Höhepunkt im Atholl-Palace-Hotel in Pitlochry zu Neujahr gibt es  im Jahresverlauf gut 150 weitere Konzerte. 2018 hat sich aber selbst die Tourplanung nur nach einem Ereignis gerichtet:  Grant Simpson ist im Mai in den Hafen der Ehe eingelaufen. Ein stimmiges Bild, denn bei dem 1980 gegründeten Ensemble dreht sich fast alles  um die Geschichte und das Meer, das Schottland umgibt. Und so trat das Brautpaar nicht nur  im Hochland vor den Traualtar, sondern in der Nähe des Glenfinnan-Monuments. Dort, wo Bonnie Prince Charly 1745 bei seiner Landung in Schottland die Standarte in den heimatlichen Boden gerammt hat. Um die Kämpfe der Jakobiten und die schottische Unabhängigkeit geht es dann auch musikalisch in zahllosen fantastischen Melodien, die North Sea Gas bekannt gemacht haben.
Bandgründer Dave Gilfillan (Gitarre, Banjo, Bodhran) wird das von ihm komponierte Fischerlied „Haul Away“ singen, Ronnie MacDonald (Gitarre, Bouzouki) mit seinen Liebessongs Herzen zum Schmelzen bringen, während Grant Simpson den Bogen wie ein Hexer auf den Fiddle-Saiten tanzen lässt. Das Trio erzeugt eine Faszination, der sich das Publikum nicht entziehen kann. So ist es seit der Bandgründung und so ist es seit 2006, seitdem North Sea Gas in dieser Besetzung spielt. Dabei gab es goldene und silberne Preise von der schottischen Musikindustrie und die CD von 2013 wurde vom Celtic-Radio in den USA zum „Besten Album“ gekürt.
Kartenbestellungen sind unter der Rufnummer 034652/519 oder per Mail schloss-allstedt@allstedt.de möglich.

„Liebe geht durch den Magen“
Suppen-Lesung von Diana Kokot. Das Salz in der Suppe des Lebens ist die Liebe. Und um die Liebe geht es auch in den Texten von Diana Kokot. Darin erzählt sie von den kleinen Dingen des Alltags - mal heiter, mal besinnlich oder auch mit schwarzem Humor.
Burg- und Schlossmuseum Allstedt  17. August 2018 um 19 Uhr in der Burgküche
In ihren Kurzgeschichten erweist sich die Autorin als aufmerksame Beobachterin mit Gespür für die leisen Töne. Ihre Gedichte leben von einem ganz eigenen Tonfall und dem Gespür für überraschende Wortwendungen.
Dabei reicht die Palette der verschiedenen Texte von Märchenhaft-Phantasievollem bis hin zum Kurzkrimi, was einen besonderer Spannungsbogen aufbaut.
Manchmal steht die Liebe zwischen verschieden Menschen im Mittelpunkt, manchmal die Liebe zu einer Landschaft, mit der man sich verbunden ist.
Aber auch die Leidenschaft wird in den Kurzgeschichten und Gedichten von Diana Kokot zum Thema: die Leidenschaft fürs eigene Hobby, für ein ersehntes Kleidungsstück oder das absolute Lieblingsgericht.
Und damit schließt sich der Kreis wieder, denn wie heißt es doch so schön:
Liebe geht durch den Magen.
Gehen Sie mit uns auf eine literarisch-kulinarische Reise. Das ist auch eine gute Gelegenheit, um im Anschluss an die Lesung bei einem leckeren Süppchen miteinander ins Gespräch zu kommen und sich die Bücher von der altmärkischen Autorin signieren zu lassen.

    
·    Kurzinfo zur Autorin:
·    1955 in Salzwedel geboren, lebt jetzt in Osterburg
·    studierte Journalistik in Leipzig, arbeitete danach u.a. bei der Presse und im öffentlichen Dienst
·    seit 2003 freiberuflich tätig als Autorin, Journalistin und Herausgeberin
·    schreibt neben Lyrik auch Erzählungen, Krimis und Kinder-Texte, die in verschieden Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht wurden
·    leitet seit Jahren diverse kreative Schreibprojekte und -werkstätten, z.B. als Schulschreiberin an der Sekundarschule Bismark und der Grundschule Hohenberg-Krusemark
Kartenbestellungen sind unter der Rufnummer 034652/519 oder per Mail schloss-allstedt@allstedt.de möglich.



»Zukunft im Südharz« e. V. Förderverein für das Biosphärenreservat


 

Der 2007 gegründete Verein »Zukunft im Südharz« ist seit 2009 der Förderverein für das  Biosphärenreservat.
Die Biosphärenreservats-Idee, unsere Heimat als Modell zu sehen für Regionen, in denen Menschen mit der Natur einträchtig zusammenleben und Wirtschaft und Naturschutz unter einen Hut gebracht werden können, spornt uns an, die Entwicklung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz auf verschiedene Art und Weise zu unterstützen.

Dieses Jahr nehmen wir die schöne Idee des gemeinsamen Erlebens auf und bieten in Zusammenarbeit mit der Biosphärenreservatsverwaltung in der neuen Reihe »Natur erleben im Biosphärenreservat« folgende Veranstaltungen an:

18.08.2018 – 14:00 Uhr
Natur erleben im Biosphärenreservat:  »Wiesenzirkus«
25.08.2018 – 10:00 Uhr
Natur erleben im Biosphärenreservat: »Durch Licht und Schatten«
23.09.2018 – 14:00 Uhr
Natur erleben im Biosphärenreservat: »Herbst mit Aussicht«

Weitere Informationen unter: www.foerderverein-zukunft-im-suedharz.de/

 

Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e. V.



Jahresarbeitsplan VMBH für 2018


Der Verein der Mansfelder Berg- und Hüttenleute veranstaltet monatlich, jeweils 17:00 Uhr, in der Gaststätte »Zur Hüneburg« in Wimmelburg einen sogenannten Stammtisch.
Gäste sind herzlich willkommen!

Stammtische
14.08.18        »Karst und Bergbau im südlichen Harzvorland (Sachsen-Anhalt)«, Referent: Sven Bauer
11.09.18    »Der Bergbau und das Wasser im Südharz: Fluch und Segen«, Referent: Bernd Aberle
09.10.18    »Der  Kupferschieferbergbau im Sangerhäuser Revier und das Abteufen der großen Schächte durch
das Deutsche Schachtbau- und Tiefbohrunternehmen vorm. Gebhardt und König und den VEB Schachtbau Nordhausen«, Referent: Michael Seifert
13.11.18 »Die Mansfelder Schlotten – Ein einzigartiges Phänomen des Bergbaus auf Kupferschiefer«, Referent: Michael Brust

Weitere Termine des Vereins
15.07.18    Bergmannstag  in Wimmelburg
14.09.18    Eröffnung der Eisleber Wiese
04.12.18    Barbarafeier
11.12.18    Mettenschicht

Vorstandssitzungen
09.07.2018,  06.08.2018,  03.09.2018,  01.10.2018,   05.11.2018,
03.12.2018


Änderungen sind vorbehalten

 

Mehr Informationen unter; www.vmbh-mansfelder-land.de

info@vmbh-mansfelder-land.de

 

 

Rosenstadt GmbH



Veranstaltungen 2. Halbjahr 2018


 

Die mehr als 1000 Jahre alte Berg- und Rosenstadt Sangerhausen liegt an den Berghängen des Südharzes. Der Baubestand in der Altstadt ist in großen Teilen geschlossen aus dem 15.–18. Jahrhundert erhalten.

In Sangerhausen hat die größte Rosensammlung der Welt, das Europa-Rosarium Sangerhausen, ihren Platz. Ein Meer von Millionen Rosenblüten offenbart sich den Besuchern in einem 13 ha großen Park. Die mehr als 8.500 Rosensorten und -arten aus vielen Ländern der Welt bestechen durch Formen-, Farb- und Duftvielfalt jedes Jahr aufs Neue.

Das Erlebniszentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode (EZB Wettelrode) befindet sich inmitten der historischen Bergbaulandschaft des südöstlichen Harzvorlandes. Markantes Wahrzeichen ist eines der ältesten Stahlfördergerüste Europas. Die Besucher erleben in einer Tiefe von 283 m hautnah die Geschichte des Kupferschieferabbaus in der Region.

Ausgewählte Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2018


06.07.2018 – 10:00 Uhr
ROSARIUM: 115. Geburtstag des Rosariums - Ein Märchentag im Rosarium

 07.07.2018 – 10:00 – 16:00 Uhr
EZB WETTELRODE: Bergmännische Souvenir- und Informationsmeile

07.07.2018
ROSARIUM: Sangerhäuser Rosenschule – Sommerseminar: Kleinstrauchrose

08.07.2018
ROSARIUM: Sangerhäuser Rosenschule – Sommerseminar: Kleinstrauchrose

08.07.2018 – 09:45 Uhr
EZB WETTELRODE: Tag des Bergmanns

04.08.2018 – 20:00 Uhr
ROSENARENA: Celtic Rhythms of Ireland

11.08.2018 – 17:00 Uhr/24:00 Uhr
ROSARIUM: Der Botanische Garten im Lichtermeer:
18. Nacht der 1000 Lichter/Musikfeuerwerk

26.08.2018 – 10:00 bis 16:00 Uhr
Haldenbesteigung »Hohe Linde«

01.09.2018 bis 02.09.2018
Kobermännchenfest

08.09.2018 und 09.09.2018 – 10:00 bis 17:00 Uhr
ROSARIUM: 2. Sangerhäuser Pflanzenboulevard

08.09.2018
ROSARIUM: Sangerhäuser Rosenschule – Herbstseminar: Tee-Hybriden – Teil 2

16.06.2018
EZB WETTELRODE: Tag des Geotops

22.09.2018
EZB WETTELRODE: Montanistisches Kolloquium

10.10.2018 – 18:00 Uhr
GRÜNES  KLASSENZIMMER:  9. Veranstaltungsterminbörse

14.10.2018 – 10:00 bis 16:00 Uhr
13.  Südharzer Regionalmarkt

19.10.2018 – 19:00/20:00 Uhr
EZB WETTELRODE: Seilfahrt/Kabarett unter Tage: Die Kugelblitze – »Ihr habt sie doch nicht alle!«

31.10.2018 – 11:00/17:00 Uhr
ROSARIUM: Tag der offenen Tür im Botanischen Garten – Grillfest  zum  Saisonende/Laternenumzug


01.11.2018
EZB WETTELRODE: Halloween unter Tage

24.11.2018 – 17:00 Uhr
ROSARIUM/GLASHAUS: Multivisionsshow »Kanada & Alaska«

30.11.2018 – 19:00 Uhr
EZB WETTELRODE: Die Barbarafeier

12.12. bis 16.12.2018
Sangerhäuser  Weihnachtsmarkt  an  der Marienkirche

15.12.2018 – 14:00/15:00 Uhr
EZB WETTELRODE: Seilfahrt/Bergmännische Weihnacht unter Tage

25./26.12.2018
ROSARIUM: Kulinarische Weihnacht

31.12.2018 – 20:00 Uhr
ROSARIUM/GLASHAUS: Silvesternacht im Botanischen Garten

Weitere  Informationen  unter: www.sangerhausen-tourist.de/


 

 

REGIONALER Bauernmarkt Braunsroda



Termine 2018


Jeden 1. Sonnabend im Monat von 10:00 – 15:00 Uhr
Gutshof von Bismarck, Braunsroda bei Heldrungen
Selbsterzeuger aus der Kyffhäuser- und Südharzregion bieten Ihnen Produkte aus Landwirtschaft, Gärtnerei und Handwerk. Jeder Markt mit jahreszeitlichem Thema. –

7. Juli                  Kirschmarkt
4. August           Gemüsemarkt
1. September    Land- und Erntefest
6. Oktober          Apfel & Kartoffelmarkt
3. November     Martinsmarkt
1. Dezember     Weihnachtsmarkt
4. Dezember     Weihnachtsmarkt


Kristin und Georg v. Bismarck  Heidelbergstr. 1 - 06577 Heldrungen-Braunsroda
Tel. 034673/97974, www.gutshaus-von-bismarck.de  - www. bauernmarkt-braunsroda.de
Jeder Markt mit Führung in das Naturschutzgroßprojekt „Hohe Schrecke“.
Start 10:30 Uhr, Gutshof von Bismarck, am oberen Tor. Dauer ca.2,5 h. Beitrag 5,50 €.

 

*Änderungen vorbehalten*

 

Ökologiestation e. V. Sangerhausen



Termine 2018



Änderungen und Ergänzungen sowie weitere kurzfristig geplante Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Tagespresse. Wenn nicht extra vermerkt, sind die Veranstaltungen kostenfrei, die Ökologiestation würde sich aber über eine Spende freuen.

07.07.2018 – 09:30 Uhr
Botanische  Exkursion
Unter der Leitung eines Botanikers findet eine Wanderung durch das schmale Wippertal ins Naturschutzgebiet »Ziegenberg« statt, bei der die heimische Pflanzenwelt vorgestellt  wird
Wo: Brücke am Ortsausgang Wippra, Richtung Talsperre Mit: Herrn Ziehme

31.08.2018 – 20:15 Uhr
Fledermausabend
Nach einer kurzen Einführung über die Lebensweise der Fledermäuse werden die fliegenden Säuger über dem Teich des Schulbauernhofes beobachtet. Dabei kommt Ortungstechnik zum  Einsatz.
Wo: Schulbauernhof Othal Mit: Herrn Seeber

Ein Samstag im Oktober 2018 – 09:30 Uhr
Pilzexkursion
Unter Anleitung des Pilzberaters werden gemeinsam oder individuell Pilze gesucht und bestimmt. Dabei gibt es Interessantes über Verwechslungsmöglichkeiten zwischen Speise- und Giftpilzen zu erfahren. Der genaue Termin wird kurzfristig über die Presse bekanntgegeben Wo: Pferdeköpfe, höchste Stelle zwischen Grillenberg und Wippra Mit: Herrn Peitzsch

23.11.2018 – 19:00 Uhr
NaturFotoImpressionen aus der Region
Landschaftsbilder und Nahaufnahmen der Tierwelt unserer Region von einzigartiger Schönheit – aufgenommen mit speziellen Techniken und viel Geduld. Für Hobbyfotografen gibt der Referent auch Auskunft zu technischen Details der Naturfotografie.
Wo: Ökologiestation Sangerhausen Mit: Herrn Blau
    

01.12.2018 – 14:00 bis 17:00 Uhr
Tag der offenen Tür in der Ökostation
Parallel findet das Nikolausfest des madhouse e. V. im Haus statt. Wo:  Ökologiestation Sangerhausen

Weitere  Informationen  unter: Tel.: 03464/674012, www.oekostation-sgh.de

 

 

 

Heimat- und Geschichtsverein "Goldene Aue" e. V.

Höhepunkte im 2. Halbjahr 2018 sind die gemeinsamen Wanderungen in Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Biosphärenreservats in der Reihe »Geschichte erleben im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz«. Wir starten nach der »Sommerpause« am 26. August in Horla zu einer historischen Spurensuche rund um die kleine Ortschaft. Lassen Sie sich überraschen, was Wanderleiter Jürgen Pichl erforscht hat. Am 9. September möchten wir mit Ihnen eine kleines Jubiläum begehen: Es findet die 15. Grenzsteinwanderung in Breitenstein statt. Zum Jahresausklang führt Heinz Noack am 24. November von Wallhausen aus zu einer »Geburtstagswanderung« auf den Kaiser- Otto-Höhenweg. Alle Wanderungen finden auf öffentlichen Wegen statt und stellen keine besonderen Anforderungen an die Teilnehmer. Entsprechende, der Witterung angepasste Ausrüstung und Bekleidung, verstehen sich von selbst.
Erstmals laden wir zusammen mit Mitarbeitern des Biosphärenreservats zu historischen Vorträgen in den Orten ein. Der erste findet am
5. Juli in Berga, zur Salatkirmes, in der Kirche statt. Das Thema ist die Kirchengeschichte von Berga. Weiter geht es am 21. September in Questenberg mit einem interessanten Vortrag zum Thema »90 Jahre Naturschutzgebiet Questenberg«. Am 12. Oktober laden wir Sie nach Brücken ein. Brücken kann in diesem Jahr auf ein besonderes Jubiläum zurückblicken: Vor 500 Jahren verlieh Kaiser Maximilian I. dem kleinen Ort in der Goldenen Aue das Markt- und Stadtrecht.
Am 19. Oktober präsentieren in Breitungen Bodendenkmalpfleger des Geschichtsvereins »Goldene Aue« ihre Forschungsergebnisse zu den historischen Schwarzburger Grenzsteinen. Sie gehören zu den Kleindenkmalen und geben der dortigen Landschaft einen besonderen Reiz.

Wir wünschen uns und allen Interessenten an der Heimatgeschichte sowie den Teilnehmern der geführten Wanderungen spannende Veranstaltungen. Bei uns bleibt (fast) keine Frage unbeantwortet! Das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz hat noch viele ungehobene Schätze zu bieten.
Auf allen Touren wird auch wieder das Wanderbuch mitgeführt, in dem sich die Teilnehmer gerne eintragen können. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Vorstand


05.07.2018 – 19:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – VORTRAG:
»Aus der Geschichte der Sankt-Petri-Pauli-Kirche in Berga«

26.08.2018 – 14:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – WANDERUNG:
»Wüstung Horlahain, Judenseek, Rote Pfütze – historische Spuren rund um Horla«

09.09.2018 – 10:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – WANDERUNG:
»15.  Grenzsteinwanderung«

21.09.2018 – 19:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – VORTRAG:
»90  Jahre  Naturschutzgebiet Questenberg«

12.10.2018 – 19:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – VORTRAG:
»500 Jahre Stadtrecht Brücken – Bilder aus der Ortsgeschichte«

13.10.2018 – 14:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat –  RUNDGANG:
»500 Jahre Stadtrecht Brücken – Bilder aus der Ortsgeschichte«

19.10.2018 – 19:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – VORTRAG:
»Zur Geschichte der historischen Schwarzburger Grenzsteine in Breitungen  und  Uftrungen«

25.10.2018 – 18:00 Uhr
VORTRAG: »Merkwürdige  Linden  in Mitteldeutschland«

24.11.2018 – 10:00 Uhr
Geschichte erleben im Biosphärenreservat – WANDERUNG:
»Geburtstagswanderung  auf  dem Kaiser-Otto-Höhenweg«

Weitere  Informationen  unter: www.goldeneaue.net
 

 

 

 

Heimat- und Naturschutzverein Hainrode e. V.



Termine 2. Hbj. 2018



28.07.2018 – 20:00 Uhr    Sommernachtsball

29.07.2018 – 14:00 Uhr    Familiennachmittag

13.10.2018 – 10:00 Uhr    Apfelfest

13.10.2018 – 20:00 Uhr    Kirmestanz

13.    10. 2018 – 10:00 Uhr Frühschoppen mit Erbsbärumzug

11.11.2018 – 18:00 Uhr    Martinsumzug

02.12.2018 – 14:00 Uhr    Advent in den Höfen

31.12.2018 – 19:00 Uhr    Silvesterparty


Weitere  Informationen:
www.hainrode.de, E-Mail: info@hainrode.de
Rolf Kutzleb, Tel.: 034651/2289 oder 034656/20118 Hans-Ulrich Hilpert, Tel.: 034656/20130
 

Imkerkurs im Biosphärenreservat

Seit dem 24.03.2018 werden von der Imkermeisterin Ines Berrenrath im Rahmen einer Kooperation der Biosphärenreservatsverwaltung mit dem  Imkerverein »1874 Sangerhausen und Umgebung« e. V. bis zum Jahresende 32 Neu- bzw. Jungimker ausgebildet.

Inhalte des Kurses sind theoretische Grundlagen und praktische Arbeiten am Bienenvolk. Ziel des Kurses ist, dass jeder Teilnehmer in der Lage ist, selbstständig und fachgerecht Bienen zu halten. Der Lehrgang wird nach den Vorgaben des Imkerverbandes Sachsen-Anhalt durchgeführt und ist Zugangsvoraussetzung für die EU-Bienen- förderung im Land Sachsen-Anhalt.

 

Die Ausbildung ist in verschiedene Module gegliedert und ndet samstags statt. Eine Lehrgangsgebühr wird erhoben. Genaue Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landesverbandes der Imker    Sachsen-Anhalt:  www.imkerverband-sachsen-anhalt.de

 

Aufgrund der großen Nachfrage wird der Kurs auch nächstes Jahr stattnden.

Interessenten können sich bereits jetzt bei Frau Berrenrath telefonisch (0160-96711370) oder per E-Mail i.berrenrath@web.de anmelden.



 
 

 

Mansfelder Bergwerksbahn e. V.



Veranstaltungen 2018



Die ab 1880 zwischen der Kupferkammerhütte bei Hettstedt und den Glückhilfschächten bei Welfesholz verkehrende Mansfelder Bergwerksbahn entwickelte sich rasch zum wichtigsten Transportmittel zwischen den Mansfelder Schächten und Hütten. Neben dem auf den Schächten geförderten Kupferschiefer transportierte sie vor allem Kohle, Hüttenkoks, Grubenholz, Schlackensteine, Baumaterialien und verschiedene Zwischenprodukte der Hütten. Bis 1969 wurden auch die Bergleute mit der Schmalspurbahn befördert.
Um eine Teilstrecke der Mansfelder Bergwerksbahn langfristig betriebsfähig zu erhalten, gründete sich am 16. November 1991 der Verein »Mansfelder Bergwerksbahn e. V.«. Heute können Sie die hügelige Landschaft des ehemaligen Bergbaureviers nicht nur auf ca. 11 km erhaltener Strecke »erfahren«, sondern auch eine Zeitreise in historischen Reisezugwagen erleben. Auch Sonderfahrten werden auf Wunsch ausgerichtet.

Weitere Informationen, auch zu den Fahrplänen, erhalten Sie unter 034772-27640
(Mo bis Fr von 7:00 bis 14:00 Uhr) bzw. mansfelder@bergwerksbahn.de oder auf  www.bergwerksbahn.de.
 

20.07.2018:
Sonderfahrt  Feuerzangenbowle
18.–19.08.2018: Internationale Modelldampftage

25.08.2018:
Reichsbahn-Nostalgie-Sonderzug    von Klostermansfeld über  Wörlitz nach Ferropolis

29.09.2018:    Sonderfahrt  mit Bacchus

06.10.2018:
Saisonende  mit Infozug

10.11.2018:
Martinsfahrt

07.12.2018:
Nikolauswecken

08.–09.12.2018:  
Nikolausfahrten
Kurzfristige Änderungen bei Ausfall einer Dampflok bleiben vorbehalten.
 


 



Förderverein »Questenburg« e. V.



Die Ruine der hochmittelalterlichen Questenburg liegt unmittelbar am nördlichen Ortsrand Questenbergs. Von der einstigen Schönheit zeugen das Burgtor, die Reste des runden Bergfriedes und teilweise erhaltene Kellergewölbe. Die Einritzungen im Bergfried sind überregional von besonderer Bedeutung, die Lage im Biosphärenreservat »Karst- landschaft Südharz« macht die Burgruine auch touristisch interessant. 2013 wurde der gemeinnützige Verein »Questenburg« e. V. gegründet, um den Erhalt und die Sicherung der noch vorhandenen Bausubstanz zu gewährleisten und die Burg gefahrlos begehbar zu machen. Für die umfangreichen Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen ist die Be- schaffung von Spenden, Zuwendungen und Fördermitteln genauso notwendig wie ein beherztes gemeinsames Zupacken vor Ort.
Seit 2014 führt der Verein in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde und der Gemeinde Südharz als Eigentümerin jährliche Freischnitt- und Entbuschungsarbeiten in der Burganlage durch. So konnten z. B. die historischen Sichtachsen zwischen Burg, Queste und der Ortslage wieder hergestellt werden. Zukünftig sind Sicherungsprojekte zur Stabilisierung der historisch wertvollen Ruinenreste und der Ritzzeichnungen im Bergfried angedacht bzw. in Vorbereitung.
Um den jetzigen Zustand zu erhalten und zu verbessern, können Burgfreunde oder Interessierte in Abstimmung mit dem Vorstand gern an den Arbeitseinsätzen ( jeweils von Oktober bis März) teilnehmen oder den  Förderverein  finanziell unterstützen:
Förderverein  Questenburg e. V.
Konto: IBAN: DE 15 8005 5008 0601 0136 70 BIC:   NOLADE21EIL
Neben den Sonntagswanderungen sind nach Absprache thematische Führungen zur Questenburg durch den Förderverein für Gruppen bis 15 Personen möglich. Wahlweise ist auch eine zusätzliche Besichtigung der Dorfkirche Questenberg mit bemerkenswerten Glaskunstfenstern vereinbar.
Ansprechpartner: Herr P. Reinhardt, Tel.: 03631-982719, E-Mail:  KMPRQ7@t-online.de
Spontane Kleinspenden für die Schatztruhe des Vereins werden im Gasthaus »Zur Queste« in Questenberg entgegengenommen. Für Freunde der Harzer Wandernadel ist seit Mitte Mai 2018 eine neue Stempelstelle mit einem Sonderstempel auf der Questenburg installiert.


14.10.2018 – 14:00 Uhr
Sonntagswanderung:  »Die  Questenburg  – sagenhaft«

 Weitere Informationen unter: www.förderverein-questenburg.de/
 



Harzer Bergwald



Das Abenteuer beginnt hier und jetzt. Harzer Bergwald zeigt die schönsten Abenteuertouren. Unsere Vorschläge reichen von kurzen Tagestouren über Themenwege bis hin zu Abenteuern in der Ferne. Auch 8 Touren im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz sind beschrieben, z. B. am Bauerngraben, bei Questenberg oder Morungen.
Jede Tourbeschreibung enthält einen Erfahrungsbericht, Bilder, Informationen zu Länge, Parkmöglichkeiten, Stempelstellen der Harzer Wandernadel sowie hilfreiches Wissen am Rande. Alle Touren sind auf unserer Übersichtskarte einfach zu finden. Außerdem vermitteln wir auf unseren geführten Touren jede Menge Wissenswertes.
Auf unserer Webseite finden Sie Hilfevideos zur Wandernavigation und Storys über unsere Wandertouren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Weitere  Informationen  unter: www.harzer-bergwald.de
 



Arbeitskreis Fledermäuse Sachsen-Anhalt e.V.



Im gemeinnützigen Verein »Arbeitskreis Fledermäuse Sachsen-Anhalt« sind Menschen organisiert, die sich aktiv dem Fledermausschutz und der Fledermausforschung im Land Sachsen-Anhalt widmen.
Sie koordinieren die faunistische Arbeit in Sachsen-Anhalt, unterstützen die Bildung und den Aufbau lokaler und regionaler Arbeitsgruppen und betreiben Öffentlichkeitsarbeit. Der Verein arbeitet eng mit der Landesreferenzstelle für Fledermausschutz Sachsen-Anhalt im Biosphärenreservat  »Karstlandschaft  Südharz« zusammen.

Der Arbeitskreis gehört zu den Initiatoren des Projektes »Monitoring Fledermauszug in Deutschland« (www.fledermauszug-deutschland.de). Einige europäische Fledermausarten zeigen ein ähnliches Verhalten wie Zugvögel, sie migrieren zwischen den Überwinterungsgebieten und den Übersommerungsgebieten (Fledermauszug). Mit Hilfe des Monitorings soll der jahreszeitliche Verlauf des Fledermauszuges erfasst werden. Alle Fachleute sind aufgerufen, an dem großen Gesamtwerk
»Monitoring Fledermauszug« mitzuwirken!

Macht mit beim Monitoring Fledermauszug Deutschland!
Take part in monitoring bat migration in Germany!
Pipistrellus nathusii
www.fledermauszug-deutschland.de

www.fledermaus-aksa.de www.twitter.com/FledermausAKSA


31.07. bis 02.08.2018
8.  Camp  Junge Fledermausforscher


03.08 bis 05.08.2018
12.   Nymphenfledermaus-Camp
 



Verein für Heimat und Geschichte von Riestedt e. V.



Den Verein für Heimat und Geschichte von Riestedt e. V. gibt es seit 1998. Seine Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf Pflege und Erhaltung heimatgeschichtlicher Zeugnisse, Boden- und Denkmalpflege, Bewahrung heimatlicher Sitten und Bräuche und die Darlegung historischer und bergbaulicher Aktivitäten in der Region.

Nach der Sommerpause finden wieder an jedem 2. Montag des Monats, 19:00 Uhr, Arbeitsberatungen statt:
10.9., 15.10., 12.11., 10.12.

     Weitere Termine:

11.08.2018
Exkursion zur Brauerei Wippra

29.09.2018
Erntedankfest

07.10.2018
Jubiläums-Herbstwanderung   Ortslage Riestedt

 November
20 Jahre Verein für Heimat und Geschichte von Riestedt e.V.

Weitere  Informationen  unter: www.riestedt.info



Gemeinde Südharz



26.05. bis 31.07.2018
Sonderausstellung im Schloss Stolberg »Schauplätze der Reformation«
Die  SCHAUPLÄTZE  DER  REFORMATION  sind  als  Erinnerungsorte im kollektiven Gedächtnis der Deutschen präsent. Orte, an denen die Reformatoren gelebt, gelehrt, gepredigt haben. Orte, an denen wichtige Weichenstellungen erfolgten, Versammlungen, aber auch Schlachten stattfanden. Orte, die seit Jahrhunderten bewahrt, gepflegt, instrumentalisiert und mitunter marginalisiert wurden. Allen aber ist gemein, dass jede Generation sich erneut mit ihnen auseinandergesetzt hat: wissenschaftlich, theologisch, künstlerisch. Der Berliner Fotograf Henning Kreitel hat über 80 Reformationsorte in Deutschland besucht, wirkliche und konstruierte, prominente und weniger bekannte, und sich ein eigenes Bild gemacht, das er durch seine Kamera eingefangen hat und an dem er den Betrachter teilhaben lässt.

Jeden Freitag, 20:00 Uhr
Stolberg: Abendliche Schlossführung mit der Kammerzofe
Lassen Sie sich durch das wunderschöne Schloss Stolberg führen! Die Kammerzofe "Sophia von Habenichts" geleitet durch die gräflichen Räumlichkeiten und berichtet vom Leben der Grafen und Fürsten zu Stolberg. Die Führung dauert ca. 1 Stunde und kostet 4,- €/ Person. Gruppenanmeldungen bitte unter Tel: 034654/454 oder info@tourismus-suedharz.de
Jeden Samstag, 10:00 Uhr  Stadtführungen  in Stolberg
Treffpunkt ist das Thomas Müntzer-Denkmal auf dem Markt. Bitte
melden Sie sich bei Interesse im Museum »ALTE MÜNZE«, Niedergasse 17/19, oder unter Tel.: 034654/454 oder 034654/85960.
Jeden Samstag – 15:00 Uhr  Stolberg:  Schlossführung
Wir laden ein zur ca. einstündigen Führung durch das schöne Schloss
Stolberg! Treffpunkt: Eingang Schlossinnenhof, Preis: 4,- €/Person

Jeden Samstag – 20:00 Uhr  Stolberg: Abends im Museum
Lassen Sie sich von unserem Münzgesellen durch das Museum
»ALTE MÜNZE« führen und entdecken Sie ein jahrhundertealtes Handwerk! Neben der historischen Münzwerkstatt gibt es allerhand über Stolberg und dessen Geschichte zu erfahren. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und kostet 4,- €/ Person.

30.06. bis 01.07.2018
Räuberfest  in Breitungen

12.07.2018 – 14:00 bis 18:00 Uhr
Sommerfest im Freizeitbad  »Thyragrotte« in   Stolberg
Zu einem Fest für Groß und Klein lädt das Freizeitbad ein. Spiel und Spaß für die ganze Familie!

22.07.2018 – 11:00 bis 17:00 Uhr
Traditionelles  Waldfest  am  Josephskreuz
Harzer Brauchtum und Folklore – ein Fest für Groß und Klein, mit Händlern, Musik und allerhand Unterhaltsamen rund um den  Harz.

04.08.2018 – 16:00 Uhr
Schloss Stolberg, Konzert im Roten Salon


11.08. bis 12.08.2018
Stolberger Lerchenfest
historisches Stadtfest mit Händlern, Handwerkern & Spielleuten im Marktbereich und in der Rittergasse.

18.08.2018 – 19:30 Uhr
Songs unterm Kreuz II
Die Musiker Jürgen Funkel, Mario Jantosch und Dirk Großstück bekommen diesmal doppelte Unterstützung aus Nordhausen. Mit dabei sind »Katzentanz« sowie das »1. Südharzer Ukulelenorchester – Die Ukulisten«. Für alle Freunde handgemachter Musik bietet das Programm an einem schönen Sommerabend ein abwechslungsreiches Repertoire unterm Josephskreuz. Die Versorgung der Gäste übernimmt wieder das Team vom Bergstüb’l. Eintrittskarten können im Vorverkauf für 7 € bzw. an der Abendkasse für 9 € erworben werden.
Vorverkauf: DiGmusik@online.de (03631-68 61 230), info@anders-
welt-theater.de  (034654-1  05  50),  info@bergstuebl-josephskreuz.de
(034654-476)

25.08.2018 – 12:00 Uhr
2. Stolberger Schloss-Lauf
Laufen für den guten Zweck! Präsentiert von den Ritter von Kempski
Privathotels. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.stolberger-schlosslauf.de

01.09. bis 02.09.2018   
Festwochenende zur 1050-Jahrfeier von Rottleberode
Festumzug, Mittelalter- und Handwerkermarkt, Kinderspaß, Tanzveranstaltung, Feuerwerk und vieles mehr. Das genaue Programm entnehmen Sie bitte den Aushängen, dem Internet und der Tagespresse. Die Mitarbeiter der Biosphärenreservatsverwaltung begrüßen Sie an unserem Info-Stand.

02.09.2018
Herbstfest  am Josephskreuz
Zum fröhlichen Herbstfest lädt das »Bergstüb'l« auf die Josephshöhe ein! Mit den Auerbergsängern und der Blaskapelle Güntersberge.

08.09.2018 – 20:00 Uhr
Nacht der Denkmale in Stolberg
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum ALTE  MÜNZE  Stolberg

09.09.2018
Tag des offenen Denkmals in Stolberg
Führungen und Angebote im Schloss, in der Stadt und im Museum


09.09.2018 – 11:00 bis 16:00 Uhr
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum
ALTE MÜNZE Stolberg
15.09. bis 16.09.2018
Kirmes in Breitungen

03.10.2018 – 11:00 bis 16:00 Uhr
Tag der Deutschen Einheit
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum ALTE  MÜNZE  Stolberg


04.10.2018 – 14:00 bis 18:00 Uhr
Herbstfest im Freizeitbad »Thyragrotte« in Stolberg

31.10.2018 – 16:00 Uhr
Theaterprojekt THOMAS MÜNTZER – Der Versuch einer Annäherung mit der Hoffnung auf eine menschliche  Zukunft,
Regie & Stück: Thomas Bayer, Musik: Paul Theissen St. Martini Kirche Stolberg


03.11. bis 04.11.2018
Jahrestagung der Johann-Gottfried-Schnabel-Gesellschaft in Stolberg

03.11. bis 04.11.2018 – 11:00 bis 16:00 Uhr
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum ALTE  MÜNZE  Stolberg

10.11.2018
Martinsumzug in Breitungen und Stolberg

02.12.2018 – 16:30 Uhr
Adventskonzert in der St. Martini Kirche Stolberg mit Gruppen und Chören aus Stolberg und der Region

06.12.2018 – 16:30 Uhr
Nikolaus- und Bad-Party zum 20. Geburtstag im Freizeitbad
»Thyragrotte«  Stolberg

14.12. bis 16.12.2018
Stolberger Weihnachtsmarkt – Die Fachwerkstadt im Lichterglanz

14.12. bis 16.12.2018 – 11:00 bis 16:00 Uhr
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum ALTE  MÜNZE  Stolberg

24.12.2018 – 18:30 Uhr
Christvesper in der St. Martini Kirche Stolberg, mit anschließendem Weihnachtssingen auf dem Markt

26.12.2018 – 11:00 bis 15:00 Uhr
Prägen der Jahresmedaille 2018 am großen Balancier, Museum ALTE  MÜNZE  Stolberg

31.12.2018 – 11.00 bis 15:00 Uhr
Abprägen der Jahresmedaille 2018, Museum ALTE MÜNZE, Stolberg

Weitere  Informationen  unter: http:www.tourismus-suedharz.de