Wenn Ihr die Bilder größer sehen wollt, klickt einfach darauf!



Zu Besuch bei der Imkermeisterin Frau Berrenrath


Am 13. Mai 2017 besuchten die Junior Ranger die Imkerei  Berrenrath aus Oberröblingen. Wie schon in den anderen  Jahren folgten wir der Einladung, um unsere Honigbienen und deren wilden Verwandten etwas besser kennen zu lernen. Diesmal ging die Fahrt nach Heygendorf  auf eine Streuobstwiese der Familie Tuch. Dort fühlen sich die Bienen von der Imkerin wohl und sammeln fleißig Pollen und Nektar. Frau Berrenrath öffnete für uns die Bienenkästen und wir konnten die Bienen bei der Arbeit beobachten. Sie zeigte uns eine Biene mit roten Pollenhöschen und sagte, dass diese Biene an den Blüten des Weißdorns zum Sammeln war. Alle Kinder durften den frischen Honig aus der Wabe kosten. Sie erzählte uns auch wie wichtig die Bienen für die Menschen sind, denn ohne die fleißigen Bestäuber  sähe unser Speisezettel viel kleiner und ärmer aus. Wir möchten uns recht herzlich für den informativen Ausflug zu den Bienen bei Frau Berrenrath bedanken.

 

P1560887.JPG P1560901.JPG P1560911.JPG P1560933.JPG


Bestellzeit im Junior Ranger Garten


Am Samstag, den 06. Mai 2017, trafen wir uns mit den „älteren“ Junior Rangern, um den Garten zu bestellen. Es wurden Kartoffeln gelegt, Zuckermais ausgesät und auch das Stangenbohnengerüst fand einen Platz. Einige Bohnen wurden von den Junior Rangern mitgenommen, um diese im eigenen Hausgarten zu legen. Zum Schluss halfen alle noch beim Aufbau der Hochbeete. Wir danken den Junior Rangern für Ihre Hilfe und hoffen, dass die Ernte für die Zwergen Ranger und die jüngeren Junior Ranger reich ausfällt.

 

DSCN2584.JPG DSCN2592.JPG DSCN2606.JPG DSCN2622.JPG


Junior Ranger arbeiten mit Anglerverein Bennungen zusammen



Am Samstag, den 18. März, trafen sich die älteren Junior Ranger vom Biosphärenreservat mit dem Anglerverein Bennungen. Die gute Zusammenarbeit erstreckt sich nicht nur auf die Schlauchbootfahrt auf der Helme und das jährliche Überlebenscamp. Diesmal sollten Nistkästen gebaut werden. So zeigten die Angler, dass sie nicht nur die Fische, sondern den gesamten Lebensraum Helme im Visier haben. Die fertigen Nisthilfen wurden von der Helmebrücke bis zum Wehr Bennungen aufgehängt.

 

Nistkastenbau JR u. AV Bennungen 18.3.2017 KÜ 011.JPG Nistkastenbau JR u. AV Bennungen 18.3.2017 KÜ 018.JPG Nistkastenbau JR u. AV Bennungen 18.3.2017 KÜ 023.JPG Nistkastenbau JR u. AV Bennungen 18.3.2017 KÜ 033.JPG


Wildkatze (14.03.17)



Im März luden wir die Junior Ranger der 1. Klasse zum Thema Wildkatze ein. Sie lernten dabei, was die Wildkatzen fressen und wo sie leben. Danach begaben sie sich auf den „Wildkatzenpfad“ rund um unser Verwaltungsgebäude. Dort hatten wir zuvor verschiedene Dinge versteckt, die es zu finden galt. Es waren auffällige, bunte und naturfarbene Dinge. Am Schluss gingen wir die Runde gemeinsam ab und die Junior Ranger staunten, was sie alles nicht entdeckt hatten. Jetzt wissen sie warum es zwar Wildkatzen bei uns gibt, man sie aber kaum zu sehen bekommt.

 

Wildkatze (16).JPG Wildkatze (18).JPG Wildkatze (20).JPG Wildkatze (55).JPG


Besuch der Münze in Stolberg (10.02.2017)



Mit den Junior Rangern der 4. Klasse machten wir in den Ferien einen kleinen Ausflug nach Stolberg in das Museum „Alte Münze“ und in die Ausstellung „Buchen musst Du suchen“ im Schloss.

DSCN1424.JPG DSCN1426.JPG DSCN1434.JPG


Besuch im Spengler Museum Sangerhausen (9.2.17)



In den Februarferien machten wir mit den Junior Rangern einen Ausflug in das Spengler Museum nach Sangerhausen. Dort nahmen sie an einer Museumsrally teil. Besonders beeindruckt waren Sie vom ausgestellten Mammutskelett, welches ja in der Nähe von Sangerhausen in einer Kiesgrube gefunden wurde.

 

DSCN1397.JPG DSCN1399.JPG DSCN1411.JPG DSCN1416.JPG


Treffen in der Heimkehle (8.2.17)



Am 08. Februar trafen sich die Junior Ranger der 2. Klasse in der Schauhöhle Heimkehle. Herr Ohlendorf, der Leiter der Referenzstelle für Fledermausschutz in Sachsen-Anhalt, führte die Junior Ranger durch die Höhle. Ziel der Führung war, die Fledermäuse bei Ihrem Winterschlaf zu entdecken. Deshalb fand die Führung auch nur im Schein der Taschenlampen statt. Es gelang und alle Anwesenden bekamen die Fledermäuse zu sehen.

 

DSCN1375.JPG DSCN1377.JPG DSCN1378.JPG DSCN1386.JPG


Besuch der Ökologiestation in Sangerhausen (8.2.17)



Mit den Junior Rangern der 1. Klasse besuchen wir in den Ferien immer die Ökologiestation in Sangerhausen. Dort erhalten die Junior Ranger Informationen zu Stabschrecken, Würgeschlangen und Tausendfüßlern und haben sogar die Möglichkeit diese Tiere anzufassen. Die Junior Ranger stellten mit Erstaunen fest, dass z. B. Schlagen warm und trocken sind.

DSCN1295.JPG DSCN1302.JPG DSCN1310.JPG DSCN1336.JPG


Film über den Wald (25.01.17)



Im Januar trafen sich die Junior Ranger im Saal der Biosphärenreservatsverwaltung. Dort sahen sie sich einen Film über den Wald im Laufe der Jahreszeiten mit seinen verschiedenen Bewohnern an.



FFH-Ausstellung (19.1.2017)



In unseren Ausstellungräumen befindet sich zurzeit auch eine Ausstellung über FFH. Die Junior Ranger der 3. Klasse erkundeten diese Ausstellung mit Hilfe eines Aufgabenbogens. Dabei erfuhren sie gleichzeitig auch was FFH eigentlich heißt. Das erste F steht für Fauna, die Tiere. Das zweite F für Flora, die Pflanzen und der dritte Buchstabe, das große H für Habitat, den Lebensraum.

 

P1540462.JPG P1540465.JPG P1540467.JPG P1540471.JPG


Wie die Tiere den Winter verbringen? (18.1.17)



Unter diesem Motto zeigte Andreas Otto, den Junior Rangern der 2. Klasse, am 18. Januar eine Power-Point-Präsentation. So erfuhren die Junior Ranger auch den Unterschied zwischen Winterruhe, Winterschlaf und Winterstarre. Als Hausaufgabe sollen sie die verschiedenen Tiere den verschiedenen Überwinterungsmöglichkeiten zuordnen.



Was ist ein Biosphärenreservat? (17.1.17)



Natürlich sollen die Junior Ranger wissen, was ein Biosphärenreservat ist. Deshalb zeigen wir den Junior Rangern der 1. Klasse eine Power-Point-Präsentation zu diesem Thema. Sie erfahren unter anderem, dass es noch viele weitere Biosphärenreservate in Deutschland und der Welt gibt und was die Besonderheit in unserem Biosphärenreservat ist, nämlich der Gipskarst.